Schüßler Salze Haut und Haar Kur – Mein Test (nicht gesponsored)

Wenn ich morgens anfange meine Haare zu stylen stehe ich in 99% der Fälle vor dem Spiegel und möchte sie mir ausreißen. Egal wie ich sie bürste, flechte, lege, meistens endet meine Frisur in einem Desaster. Das hat aber weniger damit zu tun, dass mein Talent zum Haare stylen mangelhaft ist, sondern eher mit der Struktur und Fülle meiner Haare.

Man könnte Sie ungefähr so beschreiben: Sie sind lang, dick, leicht gelockt, neigen zu trockenen Spitzen und leider habe ich viel zu wenige davon. Der Haarwuchs ist bei mir recht spärlich, was aber schon so ist seit ich klein war. Seit einigen Jahren kommt nun Haarausfall dazu. Soll heißen, dass ich mir bei jeder Haarwäsche und jedem durchbürsten etliche Strähnchen herausziehe oder reiße. Ohne Spülung oder Kur geht sowieso garnichts, weil dann alles verfilzt. Und wenn ich Sie offen tragen will muss ich Sie vorher glätten weil mir sonst alles flusig um die Ohren fliegt. Fantastische Aussichten um eine stylische Frisur zu zaubern. =D

IMG_6784
©cocovonmünchenfotografie

In den letzten Jahren habe ich dahingehend auch schon etliche verschiedene Sachen ausprobiert um sowohl den Haarausfall zu mindern bzw. zu stoppen, als auch Frisuren getestet um einfach mehr Fülle und Halt zu bekommen. Zu aller erst begann ich mit einem Koffein Schampoo, das das Wachstum der Haare anregen und dem Haarausfall vorbeugen sollte. Kostete viel, roch gut aber half leider nicht. Mit Eisenpräparaten aus dem Drogeriemarkt hatte ich auch keinen Erfolg und als der Oberkopf dann immer lichter wurde griff ich zur Chemiekeule. Vielleicht kennen einige von euch das Produkt „Regaine“ für Frauen aus der Werbung oder haben es selbst schon mal getestet. Auf die Dauer der Nutzung (etwa 3 Jahre) konnte ich tatsächlich einen Unterschied feststellen. Der Haarausfall war auf jeden Fall vermindert und es wuchsen an kahlen stellen neue Haare. Leider hat die Wirkung nicht so lange angehalten und irgendwann ging es wieder los. Aufgrund des Preises, der Wirksamkeit und dem Fakt, dass ich mir drei Jahre lang pure Chemie auf die Kopfhaut gerieben hatte, habe ich mich dann entschlossen das Produkt abzusetzen. Schlimmer geworden ist es deswegen aber nicht. Zum Glück möchte ich meinen.

Als nächstes entschied ich mich für die Behandlung mit Biotin und Eisen. Das eine aus dem Drogeriemarkt, das andere aus der Apotheke. Meine Hausärztin hatte mir das Eisenpräparat empfohlen, da mein Eisenwert sowieso irgendwo am unteren Ende rumlungerte. Zusätzlich bekam ich noch eine Probierpackung mit einem Zink Pulver, das man in Wasser lösen kann. (Das war so widerlich…) Bei der Kombination muss ich sagen, denke ich zumindest, dass mir aufgefallen wäre das es besser wurde, aber so richtig zufrieden war ich immer noch nicht.

Nun stand ich also da, mit meinem Latein am Ende und sprach mit einer Arbeitskollegin darüber, die sich in diesen Bereichen sehr gut auskennt. Sie empfahl mir dann Schüßler Salze. Ja gut. Hatte ich schon mal gehört, aber eher im Zusammenhang mit meiner Oma oder so. Ich in meinem Jugendlichen Leichtsinn dachte bisher immer es handle sich hierbei tatsächlich um Salze die man in Wasser streuen und darin baden kann wenn man Rückenweh hat oder irgendwelche Salben die man aufträgt wenn einem des Alters wegen die Knochen weh tun. Ich war also null informiert. Jedenfalls war ich nach dem Gespräch sehr neugierig, weshalb ich mich auf diversen Internetseiten und in der Apotheke mal schlau machte was es damit auf sich hat. Daher möchte ich euch hier mal einen kurzen Abriss geben worum es sich dabei genau handelt.

Wer ist eigentlich dieser Schüßler?

Der deutsche Arzt Dr. Wilhelm Schüßler entwickelte vor über 100 Jahren die Behandlung mit Schüssler Salzen. Diese Salze sind Mineralsalze die in jedem menschlichem Körper vorkommen und benötigt werden. Er hat Forschungen und Studien betrieben und herausgefunden, dass ein Körper der alle nötigen Mineralsalze zur Verfügung hat und diese auch verwerten kann, keine gesundheitlichen Probleme haben wird. Zumindest im gröbsten Sinne. Er entwickelte also eine Behandlung die mit diesen Mineralsalzen arbeitet. Damals waren es 12 verschiedene. Einige Jahre später fanden seine Schüler aber noch 15 weitere Salze, die auch in das Portfolio aufgenommen wurden.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten diese anzuwenden. Es gibt Sie einmal in Tablettenform und als Lotionen. Alle Tabletten und Lotionen können einzeln oder in Kombination oder auch als Kur angewendet werden. Wenn ihr dazu detailliertere Informationen haben möchtet, dann findet Ihr diese auf diversen Internetseiten. Auf www.schüssler.dhu.de findet Ihr alle Produkte einzeln erklärt, sowohl als Einzelanwendung als auch als Kur. DHU ist einer der führenden Hersteller, dessen Produkt ich auch verwenden werde. Auf www.zentrum-der-gesundheit.de bekommt Ihr auch noch Informationen zur Geschichte. Ansonsten weiß sicherlich auch jeder Apotheker oder Hausarzt darüber Bescheid.

Lange Rede kurzer Sinn. Nachdem ich also haufenweise Informationen eingeholt hatte, war ich ziemlich neugierig und entschied mich, diese Behandlung zu testen. Da es mir hauptsächlich um meine Haare geht, habe ich mich eben für diese Haut und Haar- Kur entschieden. Sie besteht aus den Salzen 1, 8 und 11. Positiver Nebeneffekt, wenn ich eine Wirkung verzeichnen kann sollten sich auch Besserungen an Haut, Gelenken und Bindegewebe wiederfinden. Aber da lassen wir uns mal überraschen.

Nr. 1 – Calcium fluoratum D12    ->  Salz des Bindegewebes, der Gelenke und Haut

Nr. 8 – Natrium chloratum D6    -> Salz des Flüssigkeitshaushalts

Nr. 11 – Silicea D12                          -> Salz der Haare, der Haut und des Bindegewebes

IMG_3289
©cocovonmünchenfotografie

Was die Dosierung angeht sind wohl alle unterschiedlicher Meinung. Die Packungsbeilage sagt je eine Tablette, im Internet steht zwei und die Apothekerin erzählte mir was von 5. Worin sich alle einig sind. Salz 1 morgens, 8 mittags und 11 abends. Da ich also nicht weiß welche Dosierempfehlung die richtige ist wähle ich die goldene Mitte und nehme 3.

Das heißt im Klartext: Morgens 3 Tabletten von Nr.1 , mittags 3 Tabletten von Nr. 8 und abends 3 Tabletten von Nr. 11. Diese soll man einzeln auf der Zunge zergehen lassen, damit sie über die Schleimhäute direkt ins Blut transportiert werden können. Die Kur sollte 4-6 Wochen dauern und kann im Idealfall danach abgesetzt werden, weil die Speicher im Körper wieder aufgefüllt sind und der Körper dann wieder selbstständig in der Lage ist, damit zu arbeiten. Soviel zur Theorie.

IMG_3297
©cocovonmünchenfotografie

Da ich erst kürzlich mit der Behandlung begonnen habe, kann ich zur Wirksamkeit noch nicht allzu  viel sagen, werde das aber in kommenden Beiträgen natürlich wieder aufgreifen. Was ich aber sagen kann, dass 80 Tabletten pro Flasche 4,30€ kosten und damit preistechnisch absolut im fairen Bereich liegen. Je nach Dosierung kommt man auch recht lange mit den Fläschchen hin.

Die Wirkung werde ich versuchen anhand täglichen Haarausfalls und Wachstums zu beurteilen, sofern dies in der Kürze der Zeit möglich ist. Ich hoffe ich kann euch nach Abschluss der Behandlung positives berichten.

Solltet Ihr auch eine Schüßler Kur machen oder gemacht haben oder habt andere Tips und Tricks wie Ihr eure Haare gesund haltet, dann würde ich mich natürlich sehr über eure Kommentare und Erfahrungen freuen.

Eure Nadine

Hier geht es zum Halbzeitartikel

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. mylettertomydaughter sagt:

    Probier es mal mit einer Mischung aus Bier, Honig und Ei. Klingt eklig, ist aber super. Es gibt den Haaren einen schönen Glanz und schützt die Kopfhaut.

    Pflanzliche Mittel, die helfen sind: Brennnesselsaft, Zitronensaft, Arganöl, Olivenöl

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s