4 Monate vegan – Was hat sich verändert?

Das typische Mittagessen mit Kartoffeln, Mischgemüse und einem Stück Fleisch gibt es nicht mehr. Man hat das Gefühl das sich einem plötzlich eine völlig neue Welt eröffnet…

Vegane Lasagne

Eines der bekanntesten und leckersten Gerichte als tierleidfreie Variante. Ich hätte es ja bis vor kurzem auch nicht geglaubt aber optisch und geschmacklich steht diese Version der „normalen“ Lasagne in nichts nach. Ich hoffe dir schmeckt es auch so gut wie uns und wünsche viel Freude beim nachkochen. ❤ Zutaten für 2 Personen: eine Packung…

Plötzlich vegan !?

Ein Burger hier, ein Schinken-Käse Croissant da, der Kakao zum Frühstück oder die Hühnersuppe wenn uns die Erkältung erwischt hat. In unserer Ernährung finden wir seit je her, zu jeder Tageszeit tierische Produkte auf unserem Teller. Ganz gleich ob als Steak, Schnitzel oder Hackfleisch, in seiner mehr oder weniger reinsten Form, oder auch als verabeitetes…

Weekly Review #1 2017. O´zapft wars.

Ich drehe mich nach links, nach rechts, wieder nach links. Die Augen noch geschlossen. Ich weiß es scheint schon die Sonne durch die herunter gelassenen Rolläden in mein Schlafzimmer, doch ich weigere mich hinzusehen. Noch einmal, zweimal, fünfmal tief durchatmen bevor ich beschließe wach zu werden. Ich bin Künstler wenn es darum geht einfach wieder…

Nie wieder Schampoo- Die „only water“ oder „no poo“ Methode! 4 Wochen nur Wasser?

Spülungen, Kuren, Cremes in hübschen Tiegelchen und Töpfchen, Haaröle, Schampoos in vielerlei Duftrichtungen, mit und ohne Silikone, Haarsprays für Kraft, Volumen, Pflege…für glattes oder lockiges , für stumpfes und sprödes, langes oder kurzes Haar. Die Auswahl an Haarpflegeprodukten ist schier unendlich und wüsste ich nicht ungefähr was sich für mich eignet würde ich wohl jedes…

Vegane Erdnussbutter- Schokobrownies

Dieses Rezept stammt aus einem meiner vielen Backbücher. In diesem Fall aus dem Buch „Sweet Vegan“ von Emily Mainquist. Die Rezepte in diesem Buch sind relativ einfach gehalten und gelingen so gut wie immer. Da wir nun auch seit ein paar Monaten vegan unterwegs sind und im Freundeskreis durchaus die ein oder andere Veganerin haben…

#traveldiary Rom

Tag1: 25.07.2017 7:45 Uhr Völlig übermüdet fahren wir in das Parkhaus im Münchner Flughafen. Stellen unser Carsharing Auto in die Garage und begeben uns in Richtung Gate. Nachdem wir unseren Koffer abgegeben und uns in der Sicherheitskontrolle fast nackig gemacht haben, lassen wir uns auf einer der Sitzbänke am Gate 46 nieder. Leider hat unser…

#personal ; Mut zur Veränderung!

Die letzten zwei Stunden meines Arbeitstages verstreichen und ich fiebere auf den Feierabend hin. Scheinbar lächerlich langsam und als wollte er sich über mich lustig machen kriecht der Uhrzeiger in Richtung 16 Uhr. Alle paar Sekunden schaue ich hoch um mich zu vergewissern, dass wieder etwas Zeit vergangen ist doch jedes Mal bin ich aufs…

Ehe für alle – Liebe für alle <3

Aus aktuellem Anlass möchte auch ich mich zu diesem äußerst wichtigen, wenn auch längst überfälligen Beschluss äußern. Jahre und Jahrzehntelanger Kampf, Demonstrationen, Gewaltausbrüche, Beleidigungen, Ungerechtigkeit und eindeutige Benachteiligung. Das sind nur einige von vielen Worten, Gefühlen, Situationen mit denen sich die queere Community auseinander setzen musste und leider heute immernoch muss. So lang die ganze…

Liebe Diät, du kannst mich mal!

Egal wo man hin geht, welche Zeitschrift man liest, welche Sendung im Fernsehen läuft….Irgendwo springt sie einem immer ins Gesicht. Die Diät. Jeder zweite Werbespot dreht sich um Nahrungsergänzungsmittel oder um den neuesten Fitnesstrend und jede beschissene Frauenzeitschrift predigt uns was genau wir diesen Sommer anders machen müssen um es endlich zu schaffen. JA !…

#personal ;Du warst DIE EINE

„Ich hatte Sie auch. Diese eine beste Freundin. Sie war mein Ohr, mein Herz, mein sicherer Hafen, ganz egal welchen Kampf ich austragen musste. Sie war da, immer, überall. Sie war erreichbar, rund um die Uhr. Lag ich nachts betrunken auf dem Parkplatz vor meiner Wohnung hat Sie mich die Treppe hochgetragen. War ich verzweifelt weil meine Beziehung auseinander gebrochen war gab sie mir die Kraft nach vorn zu sehen. Als die Beziehung zu meiner Familie unerträglich schwierig wurde, nahm Sie mich bei sich auf. Wir lachten, weinten, tanzten, stritten uns.“